Heute - Jobs
Search
Heute - Jobs
Haupt-Navigation
Wann ein Jobwechsel wichtig und richtig ist

27.02.2024 Sonja Zuckerstätter

Wann ein Jobwechsel wichtig und richtig ist

Ein ganzes Berufsleben beim gleichen Arbeitgeber bleiben: Das ist heute kaum noch möglich – und in vielen Fällen auch gar nicht wünschenswert. Ein Jobwechsel kann dir nämlich viele Vorteile bringen. Wann es Zeit für einen Jobwechsel wird und wie dieser erfolgreich gelingt, das erfährst du hier.

Wann ein Jobwechsel sinnvoll ist

In jedem Beruf gibt es schwierige und schlechte Tage, an denen man am liebsten alles hinschmeißen möchte. Das ist völlig normal – bis es zur täglichen Gewohnheit wird. Spätestens dann wird es Zeit, ernsthaft über einen Jobwechsel nachzudenken. Dabei sind regelmäßige Arbeitgeberwechsel im Lebenslauf heute normal und meist kein Nachteil mehr. Alle zwei bis fünf Jahre kannst du jedenfalls mit gutem Gewissen den Job wechseln. Oft wird das sogar als positiv angesehen, da du so eine vielfältigere Erfahrung am Arbeitsmarkt vorweisen kannst.

Häufige Gründe für Jobwechsel in Österreich

Es gibt viele gute Gründe, warum ein Jobwechsel sinnvoll ist. Die folgenden zählen zu den häufigsten Faktoren für den Arbeitgeberwechsel in Österreich:

  • Mehr Gehalt: Wenn jede Gehaltsverhandlung scheitert, ist ein Jobwechsel oft die beste oder sogar einzige Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen. 
  • Karriere-Aussichten: Wenn es in deinem aktuellen Job keine Möglichkeiten mehr gibt, dich zu entwickeln und aufzusteigen, kann dir der Jobwechseln neue Perspektiven eröffnen. 
  • Gesundheit: Dauernder Stress oder körperlich anstrengende Arbeiten können der Gesundheit schaden. Dann wird es Zeit, über einen Jobwechsel nachzudenken.
  • Betriebsklima: Fehlende Wertschätzung, ein schlechtes Unternehmensklima oder gar Konflikte – auch das Klima am Arbeitsplatz kann dazu führen, dass du dir einen Jobwechsel wünschst. 
  • Lebensumstände: Manchmal ändern sich die eigenen Lebensumstände so stark, dass der aktuelle Job nicht mehr dazu passt. So kann ein Umzug etwa dazu führen, dass dein Arbeitsplatz zu weit weg ist. Oder du brauchst mehr Zeit für deine Familie und damit einen flexibleren Job. Auch das können gute Gründe für Jobwechsel sein. 

Jobwechsel mit Quereinstieg

Bei einem Jobwechsel kannst du nur den Arbeitgeber wechseln und im Prinzip den gleichen Job machen – nur eben in einem anderen Unternehmen. Du kannst aber auch über einen Berufswechsel nachdenken und in einen ganz anderen Job wechseln. Dafür kannst du eine Umschulung machen und eine zweite Ausbildung absolvieren. Hier spricht man auch vom „zweiten Bildungsweg“. 

Oder du versuchst einen Jobwechsel mit Quereinstieg und lässt dich direkt im neuen Beruf einlernen. Ein Berufswechsel macht jedenfalls Sinn, wenn dich dein aktueller Beruf nicht mehr erfüllt oder du keine Perspektive und Jobaussichten hast. Damit sicherst du dir langfristig deinen Platz am Arbeitsmarkt.

So gehst du beim Jobwechsel vor

Du hast dich für einen Jobwechsel entschieden? Dann solltest du einige Tipps befolgen und den Jobwechsel richtig angehen. So kannst du deine Existenz sichern und gleichzeitig im Guten mit deinem Arbeitgeber auseinandergehen. Die folgende Vorgehensweise ist bei einem Jobwechsel empfehlenswert.

1. Den Jobwechsel vorbereiten

Bevor du direkt die Kündigung aussprichst, solltest du zunächst deinen Jobwechsel vorbereiten. Informiere dich dafür über deine Kündigungsfrist – denn die kann einige Monate lang sein. Du findest sie in deinem Arbeitsvertrag oder im jeweiligen Kollektivvertrag. Außerdem solltest du nachsehen, wie viele Urlaubstage du noch übrig hast. Mit der Zustimmung deines Arbeitgebers kannst du diese nutzen, um bereits früher im neuen Job anzufangen. Mehr über die Kündigungsfrist haben wir hier für dich zusammengefasst.

2. Die Jobsuche beginnen

Du solltest bereits möglichst früh mit der Jobsuche beginnen. So kannst du nahtlos von einem zum anderen Job wechseln, ohne zwischenzeitlich arbeitslos zu sein. Das ist auch wichtig, weil du bei einer Arbeitnehmerkündigung vier Wochen lang kein Arbeitslosengeld bekommst. 

Für deine Jobsuche solltest du zunächst wissen, wonach du eigentlich suchen willst. In unserem Ratgeber für die Jobsuche haben wir dafür einige Tipps aufgeschrieben. Außerdem informieren wir dich hier darüber, worauf du bei Stellenanzeigen achten musst. Wichtig ist, dass du bei deiner Bewerbung um Diskretion bitten solltest, falls du deinen aktuellen Arbeitgeber noch nicht informiert hast. So kannst du verhindern, dass dieser zu früh erfährt, dass du auf Jobsuche bist.

3. Den alten Job kündigen

Im Idealfall hast du bereits die Zusage für einen neuen Job, wenn du deine Kündigung aussprichst. Dein Verhalten gegenüber deinem alten Arbeitgeber solltest du danach richten, wie euer Verhältnis ist: Wenn ihr euch gut versteht, kannst du deine Kündigung bereits früher ankündigen und fragen, ob eine einvernehmliche Auflösung möglich wäre. Falls du aber eher damit rechnest, dass dein Arbeitgeber sehr negativ reagiert, dann solltest du dich absichern und bereits einen neuen Job in der Tasche haben, wenn du deine Kündigung aussprichst. 

Jobwechsel mit 40, 50 oder 60

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für den Jobwechsel kann auch mit dem Alter zusammenhängen. So stellt sich für ältere Arbeitnehmer oft die Frage, wann es zu spät für einen Jobwechsel ist. Das hängt ganz davon ab, wie lange man noch bis zur Pension arbeiten muss. Bei über fünf Jahren bis zur Pension, kann sich ein Arbeitgeberwechsel jedenfalls noch lohnen. 

Ein Jobwechsel über 50 oder 60 ist aber leider auch riskant: Schließlich bekommt man ein höheres Gehalt als jüngere Arbeitnehmer und gleichzeitig ist von Anfang an klar, dass man in wenigen Jahren das Unternehmen verlässt. Hier ist also besonders wichtig, die Jobsuche schon früher zu starten und erst dann zu kündigen, wenn man abgesichert ist. 

Wenn du in deinem Job unglücklich bist oder einfach etwas Neues brauchst, findest du auf HeuteJOBS.at zahlreiche offene Stellen. Auf unserem Blog informieren wir dich zudem über viele spannende Themen rund um die Jobsuche und den Arbeitsmarkt in Österreich. 

Logo für den Job Schlosser (m/w/d)
Kremsmüller
locationSteinhaus bei Wels, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Analytiker in der Qualitätskontrolle (m/w/d)
Randstad Wien
locationFlughafen Wien (VIE), 1300 Schwechat, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Operator Monitoring/Lager/Buchungen (m/w/d)
Randstad Wien
locationFlughafen Wien (VIE), 1300 Schwechat, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Junior Controller:in
ÖBB-Konzern
locationFavoriten, 1100 Wien, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Werkstättenkoordinator:in - Neusiedl
ÖBB-Konzern
location7100 Neusiedl am See, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Teamlead Technische Hotline (m/w/d)
ISG Personalmanagement GmbH
locationMödling, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Ähnliche Jobs

Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Probezeit im neuen Job

Probezeit in Österreich: Zeitraum, Kündigung & Co

Du hast eine Probezeit im neuen Job? Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Probezeit in Österreich.
Jobsuche
Stellenausschreibung

Stellenausschreibung: 5 Punkte, auf die du achten solltest

Auf diese 5 Punkte solltest du immer achten, wenn du eine Stellenausschreibung liest. So kannst du viele Jobs aussortieren, die nicht zu deinen Wünschen und Fähigkeiten passen.
Jobsuche
Jobsuche: Die passende offene Stelle

Jobsuche: So findest du die passende offene Stelle

Die Jobsuche ist für viele Bewerber*innen eine Herausforderung. Du kannst deinen Aufwand aber möglichst gering halten. Mit diesen Tipps unterstützen wir dich bei der Arbeitssuche.
Jobsuche