Heute - Jobs
Search
Heute - Jobs
Haupt-Navigation
Lohnsteuer berechnen

13.02.2024 Sonja Zuckerstätter

So kannst du deine Lohnsteuer berechnen

Die Lohnsteuer ist jene Form der Einkommenssteuer, die von Arbeitnehmern gezahlt wird. Sie wird jeden Monat automatisch von deinem Lohn abgezogen. Dabei richtet sich die Höhe der Lohnsteuer in Österreich danach, wie hoch dein Gehalt ist. Hier erfährst du, wie man die Lohnsteuer berechnet – und wann das überhaupt nötig ist.

Was ist die Lohnsteuer?

In Österreich wird die „Lohnsteuer“ von Arbeitnehmern und von Pensionisten bezahlt. Unter der „Einkommenssteuer“ versteht man dagegen jene Abgaben, die Selbstständige zahlen müssen. Der Steuertarif ist allerdings in beiden Fällen gleich. 

Grundsätzlich sind jene Arbeitnehmer unbeschränkt steuerpflichtig, die in Österreich ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Die Lohnsteuer wird zudem automatisch abgeführt: Dein Dienstgeber bezahlt die Lohnsteuer für dich direkt an das Finanzamt.

Ab wann zahlt man Lohnsteuer?

Bei der Lohnsteuer gibt es Freibeträge, die nicht versteuert werden. Im Jahr 2024 ist ein jährliches Einkommen von bis zu 12.816€ steuerfrei. Bis zu diesem Betrag kannst du also Geld verdienen, ohne Steuern dafür zu bezahlen. So bist du etwa mit einer geringfügigen Beschäftigung nicht steuerpflichtig: Die Geringfügigkeitsgrenze liegt 2024 bei 518,44€ pro Monat. Jegliches Einkommen – auch innerhalb der Lohnsteuer-Freibeträge – muss aber beim Finanzamt gemeldet werden!

Wie funktioniert die Lohnsteuerberechnung?

Wenn dein Einkommen den Freibetrag übersteigt, was sehr wahrscheinlich ist, musst du automatisch Lohnsteuer bezahlen. Allerdings haben wir in Österreich eine gestaffelte Lohnsteuer: Je nach Höhe des Einkommens kommt ein unterschiedlicher Steuersatz zum Einsatz. Dieser beträgt zwischen 20% und maximal 55% des Brutto-Einkommens. 

Außerdem lässt sich ein einzelner Steuersatz nicht auf dein gesamtes Gehalt anwenden. Durch die Staffelung fällt nämlich nur jener Teil deines Lohnes in den jeweiligen Steuersatz, der eine gewisse Gehaltsgrenze übersteigt. Das klingt kompliziert – ist aber vorteilhaft für dich als Arbeitnehmer. Deshalb erklären wir nun noch genauer, wie du die Lohnsteuer berechnen kannst.

Deine Lohnsteuer berechnen

Die Staffelung der Lohnsteuer funktioniert folgendermaßen: Dein Gehalt bis zum Lohnsteuer-Freibetrag von 12.816€ wird nicht mit Steuern belastet. Darüber hinaus wird bis zu einem jährlichen Gehalt von 20.818€ die Lohnsteuer in Höhe von 20% fällig. Für dein Gehalt zwischen 20.818€ und 34.513€ bezahlst du 30% Lohnsteuer – und so weiter. 

Diese Form der Lohnsteuer stellt sicher, dass du auch bei einer Gehaltserhöhung nie schlechter aussteigen kannst als vorher: auch wenn du damit in eine höhere Steuerklasse fällst. Schließlich wird nur jener Teil deines Gehalts mit einem höheren Steuersatz besteuert, der über die Gehaltsgrenze fällt. Die jeweiligen Steuersätze findest du in der folgenden Lohnsteuertabelle 2024.

Die Lohnsteuertabelle 2024

Bei der Lohnsteuer gibt es jährliche Anpassungen. So werden zum Teil die Lohnsteuersätze geändert – und die Tarifstufen werden an die Inflation angepasst. Folgende Steuersätze gelten für die Lohnsteuer 2024:

 

Tarifstufe: Einkommen in Euro/Jahr

Lohnsteuersatz 2024

bis 12.816

0%

über 12.816 bis 20.818

20%

über 20.818 bis 34.513

30%

über 34.513 bis 66.612

40%

über 66.612 bis 99.266

48%

über 99.266 bis 1.000.000

50%

über 1.000.000

55%

 

Beispiel für die Lohnsteuerberechnung

Du bezahlst also beispielweise bei einem Gehalt von 30.000€ pro Jahr NICHT 30% an Lohnsteuer für den gesamten Betrag. Stattdessen werden folgende Lohnsteuerbeträge fällig: 

  • 0% von den ersten 12.816€ deines Gehaltes
  • 20% von den nächsten 8.002€ deines Gehaltes
  • 30% von den restlichen 9.182€ deines Gehaltes

Da diese Rechnungen eher aufwändig sind, kannst du dir mit einem Brutto-Netto-Rechner helfen. Dieser berechnet neben der Lohnsteuer auch deine Sozialversicherungsbeiträge und gibt dir so direkt Auskunft über dein Netto-Einkommen: Also über dein Gehalt nach Abzug aller Abgaben, das du tatsächlich ausbezahlt bekommst. Du kannst dafür beispielsweise den Brutto-Netto-Rechner der Arbeiterkammer nutzen. 

Logo für den Job Klima-Redakteur (m/w/d)
DJ Digitale Medien
locationWien, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Allrounder für Schrottplatz (M/W/D)
Schaufler GmbH
locationWien, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Kein Logo verfügbar
RIS Sandoz
location6250 Kundl, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Kein Logo verfügbar
RIS Sandoz
location6250 Kundl, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Assistenzärztin/Assistenzarzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Kepler Universitätsklinikum GmbH
location4020 Linz, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Logo für den Job Fachliche Assistenz (m/w/x) der Geschäftsführung
ÖBB-Konzern
locationFavoriten, 1100 Wien, Österreich
VeröffentlichtVeröffentlicht: Heute
Ähnliche Jobs

Wer muss die Lohnsteuer berechnen in Österreich?

Tatsächlich musst du als Arbeitnehmer gar nicht unbedingt wissen, wie viel Lohnsteuer du bezahlst. Sie wird ohnehin vom Dienstgeber an das Finanzamt überwiesen. Allerdings interessiert es viele Arbeitnehmer trotzdem, wie viel Lohnsteuer sie bezahlen. Auch in Gehaltsverhandlungen oder bei der Jobsuche kann es dir helfen, schon vorher zu wissen, wie viel dir als Netto-Gehalt übrigbleibt. 

Besonders wichtig ist die Lohnsteuerberechnung aber dann, wenn du zwei Gehälter beziehst: Wenn du also beispielsweise zwei Teilzeit-Jobs hast. Dann können deine Arbeitgeber nämlich jeweils nicht die vollen Lohnsteuerbeträge bezahlen, da sie dein Gesamtgehalt nicht kennen. Hier ist es wichtig, deine Lohnsteuer zu berechnen und genug Geld zur Seite zu legen: Vermutlich kommt im folgenden Jahr eine Steuernachzahlung auf dich zu. Du solltest jedenfalls einen Jahresausgleich in Form der Arbeitnehmerveranlagung machen. So kannst du versuchen, deine Steuerlast noch etwas zu senken.

Auf unserem Blog findest du viele weitere Tipps und Informationen für Arbeitnehmer in Österreich. Außerdem warten auf HeuteJOBS.at zahlreiche offene Stellen auf dich, wenn du aktuell auf Jobsuche bist.


Melde dich jetzt für unseren HeuteJOBS-Newsletter an, um keine wichtigen Infos zur Jobsuche und Bewerbung zu verpassen!


Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Gehalt in Österreich 2024

Wichtige Fakten zu deinem Gehalt in Österreich 2024

Wie hoch ist das Gehalt in Österreich? Was heißt Brutto und Netto? Wann ist das Gehalt am Konto? Die wichtigsten Fakten für dich.
Jobs & Berufe
6 Vorteile der Zeitarbeit in Österreich

6 Vorteile von Zeitarbeit in Österreich

Als Leiharbeiter wirst du von einer Zeitfirma angestellt, arbeitest aber für ein anderes Unternehmen. Das sind die Vorteile der Zeitarbeit.
Jobs & Berufe
Arbeitszeit berechnen

Arbeitszeit berechnen: Diese Stundenmodelle gibt es

Mit diesen Informationen kannst du deine Arbeitszeit berechnen und weißt genau, wie viel du pro Woche und pro Tag arbeiten musst.
Jobs & Berufe