Heute - Jobs
Search
Heute - Jobs
Haupt-Navigation
Berufseinstieg

15.11.2023 Heute-Jobs

Arbeiten ohne Ausbildung

Arbeiten ohne Ausbildung

Auch ohne Ausbildung gibt es heutzutage viele Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen. Die Auswahl an Jobs ohne Ausbildung ist größer, als viele denken. Gute Zeugnisse, Noten und Abschlüsse sind nicht alles, was für Arbeitgeber entscheidend ist. Zwar wünschen sich Unternehmen in der Regel Berufserfahrung, aber häufig reichen schon passende Fähigkeiten wie handwerkliches Geschick oder körperliche Fitness. Wer ohne Ausbildung ins Berufsleben einsteigen will, sollte vor allem Begeisterung und Motivation mitbringen. Mit Engagement und den richtigen persönlichen Eigenschaften kann es gelingen, Arbeitgeber von sich zu überzeugen.

Der direkte Einstieg in eine Branche ohne Lehre oder Studium erfordert aber auch Ausdauer. Bewerberinnen und Bewerber sollten sich darauf einstellen, dass die Suche etwas länger dauern kann und sie vielleicht auf dem Weg zur Wunschstelle einen kleinen Umweg gehen müssen. Doch wenn sie den Fuß in der Tür haben, tun sich viele Chancen auf, um weiter aufzusteigen und das gesteckte Ziel zu erreichen.

Einsteigern steht eine Auswahl an Jobs ohne Ausbildung offen.

Es gibt viele Branchen, in denen Berufseinsteiger ohne Ausbildung starten können. Jobs findet man relativ einfach und schnell in der Gastronomie. Darüber hinaus werden viele Stellen ohne Ausbildung in der Pflege, Produktion oder im Handwerk ausgeschrieben. Gleiches gilt für die Tourismusbranche. Die Logistikbranche ist in Zeiten des Online-Shoppings besonders gefragt und bietet gute Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten. Auch in der Immobilienbranche gibt es Maklerinnen und Makler, die ohne Ausbildung erfolgreich sind. 

 

Beispiele für Jobprofile ohne Ausbildung:

  • Montagemitarbeiter oder auch Monatgehelfer werden derzeit dringend gesucht. Zu den Kernaufgaben gehört es, die richtigen Werkzeuge und Materialien bereitzuhalten. Außerdem helfen sie den Spezialisten beim Messen oder Montieren von Komponenten und unterstützen ihr Team bei der Wartung von Maschinen.
  • Mitarbeiter in der Lagerlogistik: Lagerhelfer sind für die Lagerung, Ausgabe und Freigabe von Waren verantwortlich. Sie verpacken Ware, nehmen Lieferungen in Empfang und prüfen, ob Bestellung und Lieferung korrekt sind. Sie sorgen auch dafür, dass Waren richtig gelagert werden.
  • Küchenhilfe: Zu den Aufgaben einer Küchenhilfe gehören beispielsweise das Putzen und Schneiden von Gemüse, Obst und Salat. Nach den Anweisungen der Küchenfachkräfte stellen sie kalte Platten zusammen und belegen Brötchen und Schnitten. Außerdem werden sie für Reinigungstätigkeiten und zum Spülen eingesetzt.

Tipp: Jobs als Helfer bieten eine gute Möglichkeit, unterschiedliche Berufe und Branchen kennenzulernen. Sie sind genau das Richtige, um sich vielleicht auch erst einmal beruflich zu orientieren und Erfahrungen zu sammeln.

Kein Abschluss: Das ist bei der Bewerbung zu beachten.

Wer keine Ausbildung oder Studium abgeschlossen hat, der muss umso mehr durch persönliche Eigenschaften beim potenziellen Arbeitgeber punkten. Und diese Eigenschaften lassen sich am besten durch sorgfältig formulierte Anschreiben in Bewerbungen hervorheben. Motivation, Einsatzbereitschaft, Ehrgeiz oder Zielstrebigkeit – all dies sind Attribute für ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben. 

Eine ebenso wichtige Rolle spielt der Lebenslauf, selbst wenn daraus keine Berufsausbildung hervorgeht. Jegliche berufsspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten können beispielsweise im Lebenslauf vermerkt werden. Hierzu zählen etwa auch Fähigkeiten im Umgang mit Computern und Maschinen sowie Sprachkenntnisse, die man an einer Volkshochschule oder auch anderen Bildungseinrichtungen oder während Auslandsaufenthalten erworben hat.

Im Vorstellungsgespräch kommt es dann darauf an, all die Stärken gebündelt und überzeugend zu vermitteln. Potenzielle Arbeitgeber interessieren sich für den Wissensstand und besondere Kenntnisse von Bewerber:innen. Doch bei der Bewerbung ohne Ausbildung spielen Motivation und Persönlichkeit die wichtigste Rolle. Deshalb gilt es beim ersten Kennenlernen im Bewerbungsgespräch mit einer guten Vorbereitung zu zeigen, dass der oder die Bewerber:in die Stelle auch wirklich will.

 

Den Aufstieg schaffen mit Weiterbildung.

Einen Arbeitsplatz ohne Ausbildung zu bekommen, ist nur der erste Schritt. Aber begabte Menschen können mehr aus dieser Gelegenheit machen. Wer gerne mit anpackt und Lernbereitschaft zeigt, kann schnell vorankommen. Es ist wichtig, angebotene Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen und sich bei Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten und Personalverantwortlichen nach weiteren Optionen zu erkundigen. Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen und Handwerkskammern bieten oft geeignete Programme zum Erwerb neuer Qualifikationen und Zertifikate an. 

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine Berufsausbildung als Fachkraft nachzuholen. Das zahlt sich aus: Nach Experten-Schätzungen nimmt der Mangel an Fachkräften – vor allem jenen mit mittlerem Bildungsabschluss – weiter zu. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit den richtigen Qualifikationen haben besonders gute Chancen auf einen Job, auch ohne klassische Ausbildung. 

Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Tipps für die Initiativbewerbung

5 Tipps für deine Initiativbewerbung

Keine passende Stelle bei deinem Traum-Arbeitgeber? Wir erklären dir, wie eine Initiativbewerbung funktioniert und welche Tipps du beachten solltest.
Bewerbung
Gehaltsverhandlung

Erfolg in der Gehaltsverhandlung

“Weniger ist mehr” – aber doch sicher nicht in der Gehaltsverhandlung! Wenn du deine Chancen erhöhen willst, deine:n Chef:in zu überzeugen, solltest du ein paar Tipps und Tricks für die Gehaltsverhandlung kennen und einsetzen.‎
Bewerbung
Bewerbungsfoto Tipps

Bewerbungsfoto: 5 Tipps für dein Bild im Lebenslauf

Das Bewerbungsfoto gibt Unternehmen einen ersten Eindruck von dir. Diese Tipps helfen dir, dich von der besten Seite zu zeigen.
Bewerbung