Heute - Jobs
Search
Heute - Jobs
Haupt-Navigation
Schichtarbeit

15.11.2023 Heute-Jobs

Schichtarbeit: Regelungen, Arbeitnehmerrechte & Tipps

Schichtarbeit: Regelungen, Arbeitnehmerrechte & Tipps

Die Schichtarbeit – ihr Ruf

Tatsächlich hat die Schichtarbeit den Ruf, nicht gut für die persönliche Gesundheit zu sein und auch das soziale und das private Leben zu erschweren, denn: Schichtdienst heißt arbeiten gegen die innere Uhr.

Und doch entscheiden sich viele Menschen für die Tätigkeit in einem Beruf, der ausschließlich Schichtarbeit erfordert. Gut so – die moderne Arbeitswelt erfordert mehr Flexibilität. Und wer will schon gern auf frische Brötchen am Morgen, pünktlich eintreffende Post und eine aktuelle Tageszeitung verzichten? Außerdem bieten Nachtschichten und Wochenendschichten interessante Verdienstmöglichkeiten, etwa attraktive Zuschläge zum Grundlohn.

 

Die Schichtarbeit – deine Rechte

Auch wenn dein Arbeitgeber das Recht hat, Arbeitszeiten in Schichten festzulegen, unterliegt er den gesetzlichen Regelungen des Arbeitsrechtes. Die Schichtarbeit nimmt in ihm eine besondere Stellung ein.

Du solltest dich schlau machen, damit du dein Recht in Anspruch nehmen kannst und von vornherein weißt, auf welche Rahmenbedingungen du dich einlässt.

  • Welche Arbeitszeit ist gefordert? Gibt es Ausnahmen, auf die du dich einstellen musst?
  • Wann beginnt und endet deine Nachtarbeit genau?
  • Welchen Anspruch hast du auf Pausen, Ruhe- und Erholungszeiten?
  • Welche Zuschläge und Zulagen für die Schichtarbeit kannst du erwarten?
  • Wie viele freie Tage stehen dir zu?
  • Welche Regelungen gelten für Wechselschichten?
  • Wie ist das betriebliche Gesundheitsmanagement für Schichtarbeiter geregelt?
  • Wie bist du in besonderen Zeiten der Schwangerschaft und als Stillende geschützt?
  • Welche arbeitsmedizinische Untersuchungen stehen dir zu?

Positiv an die Sache herangehen

Wie bei allen Dingen des Lebens ist es besser, sich auf die Anforderungen einzustellen, als sie sich zum Feind zu machen. Mit einer positiven Herangehensweise ist viel gewonnen.  

Hast du dich mit den betrieblichen Rahmenbedingungen vertraut gemacht, bist du gefragt, daraus selbst aktiv das Beste für deinen Alltag zu machen.

Überlege, wie du deine freie Zeit um deine Schichtarbeit bauen kannst.

 

Grundlegende Tipps für den Start

  1. Starte mit guten Vorsätzen und einer positiven Einstellung!
  2. Achte auf eine „gesunde“ Schichtplanung, besonders wenn dich die Wechselschicht fordert. Sie verlangt deinen Einsatz rund um die Uhr, auch samstags, sonntags und an Feiertagen. Unterm Strich darf bei dir nichts zu kurz kommen – weder die Liebe, die Bewegung, noch das Hobby! Sichere deine Work-Life-Balance!
  3. Plane einen geordneten Schlaf- und Mahlzeitenrhythmus.
  4. Achte auf die gemeinsame Abstimmung mit deiner Familie und den damit verbundenen Verpflichtungen – Versäumnisse im Vorfeld oder der Erledigung bringen Stress!

 

Schlafen und Essen – zwei der menschlichen Grundbedürfnisse

Regelmäßiges Essen über die aktive Tageszeit verteilt, hat bei Schichtarbeitern Bedeutung. Gesunde Nahrungsmittel sind wichtig, denn wer aus der Schicht kommt und danach sich zum Schlafen legt, sollte vorher nichts „Schweres“ gegessen haben.

Nichts sollte dich an einem erholsamen Schlaf hindern: weder grelles Tageslicht, noch das Telefon, noch die Klingel an der Tür oder anderer Lärm. Stelle ab, was abzustellen geht!

Rituale helfen besser in den Schlaf zu kommen als Medikamente!

 

  • Schichtarbeiter leiden manchmal unter Schlafstörungen. Die Melatoninbildung – Melatonin ist das Schlafhormon – kann aus dem Takt geraten.
  • Die Arbeit in Schichten nimmt keine Rücksicht auf „Lerchen“ und „Eulen“. Das sind Menschen, die von Natur aus entweder besonders frühmorgens (Lerchen) oder abends (Eulen) am fittesten sind.
  • Ein geordneter Tagesablauf muss gut geplant werden.
  • Die Work-Life-Balance kann eine Herausforderung sein.

Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel

Geld sparen

Geld sparen: So spart man richtig

Immer mehr Menschen haben in diesen Zeiten das Gefühl, dass sie nicht genug Geld zur Verfügung haben. Das kann ziemlich frustrierend sein, besonders wenn man hart für sein Geld arbeiten muss. Aber es gibt viele Tipps und Tricks, mit denen man Geld einsparen und damit mehr aus seinem Gehalt machen kann.
Bewerbung
Gehaltsverhandlung

Erfolg in der Gehaltsverhandlung

“Weniger ist mehr” – aber doch sicher nicht in der Gehaltsverhandlung! Wenn du deine Chancen erhöhen willst, deine:n Chef:in zu überzeugen, solltest du ein paar Tipps und Tricks für die Gehaltsverhandlung kennen und einsetzen.‎
Bewerbung
Tipps für die Initiativbewerbung

5 Tipps für deine Initiativbewerbung

Keine passende Stelle bei deinem Traum-Arbeitgeber? Wir erklären dir, wie eine Initiativbewerbung funktioniert und welche Tipps du beachten solltest.
Bewerbung